Neurologie Praxis in Ingolstadt und Umland

Therapien im Bereich der Neurologie fokussieren sich auf Erkrankungen und Störungen des zentralen Nervensystems, seine Umgebungsstrukturen sowie blutversorgende Gefäße und das periphere Nervensystem. Die neurophysiologischen Therapiekonzepte, die bei Kastl Therapie zum Einsatz kommen, haben zum Ziel, die Beweglichkeit und Selbstständigkeit des Menschen im Alltag zu verbessern und ihm auf diese Weise ein weitestgehend selbstständiges Leben zu ermöglichen.

Funktionsstörungen des zentralen Nervensystems führen zu Beschwerden des Haltungs- und Bewegungsapparates. Die Patienten sind in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt. Sonst automatisch ablaufende motorische Prozesse sind oft nur schwerlich ausführbar, müssen trainiert oder neu erlernt werden. Alltägliche Handlungen werden für den Patienten zu einer Belastungsprobe. Auf der Grundlage einer ausführlichen Diagnose, basierend auf fachärztlichen Unterlagen sowie persönlichen Gesprächen und Untersuchungen, wählen die Therapeuten bei Kastl Therapie das für den Patienten optimale Therapiekonzept aus.

Wie jeder Therapiebereich bei Kastl Therapie, handelt es sich auch bei den neurophysiologischen Therapiekonzepten um ganzheitliche Ansätze. Der Mensch wird nicht nur körperlich behandelt, sondern unter Berücksichtigung und Einbezug psychischen Faktoren und seiner sozialen Lebensbedingungen.

Wir helfen Ihnen und Ihren Kindern sehr gerne weiter und helfen Ihnen sich wieder wohl zu fühlen. Unsere Therapeuten in Ingolstadt, Manching und Kösching sind stets für Sie da.

Für welche Praxis möchten Sie einen Termin vereinbaren?

So können unsere neurologischen Therapeuten weiterhelfen

Bobath für Kinder und Erwachsene

Bei sensomotorischen Störungen sowie neuromuskulären Erkrankungen kann das Bobath-Konzept angewendet werden. Diese Form der Therapie ist in vielen Fällen notwendig, in denen der Patient einen Schlaganfall oder ein Schädel-Hirn-Trauma erlitten hat, sowie bei Erkrankungen des Rückenmarks. Zudem wird sie als Teil der Nachbehandlung nach einer Rückenoperation an der Wirbelsäule eingesetzt. Im Rahmen der Therapie wird daran gearbeitet, verlorengegangene oder stark eingeschränkte Funktionen wiederzuerlangen. Das Bobath-Konzept ist eine Behandlungsmethode für sowohl Erwachsene als auch für Kinder.

Vojta für Kinder und Erwachsene

Die Vojta-Therapie wird bei neurologischen Bewegungsstörungen angewendet. Angeborene, automatische Bewegungsmuster, wie beispielsweise das Gehen oder das Greifen, laufen bei Pateinten mit Schädigungen des zentralen Nervensystems nur eingeschränkt ab. Im Verlauf der Vojta-Therapie werden Reflexzonen des Patienten durch Druck stimuliert. Ziel ist die bestmögliche Wiederherstellung des Gleichgewichts, die aufgerichtete Haltung des Körpers und zielgerichtete Greif- und Schrittbewegungen.

Anwendungsfelder der Neurologie

  • Schädigungen des zentralen Nervensystems und des Haltungs- und Bewegungsapparates
  • Sensomotorische Störungen
  • Neuromuskulare Erkrankungen, u.a. nach einem Schlaganfall, einem Schädel-Hirn-Trauma
  • Erkrankungen des Rückenmarks
  • Schädigungen der Wirbelsäule
  • Periphere Nervenschädigung, Lähmung der Arme und Beine
  • Psychosomatische Beschwerden
  • Hyperaktivität und Konzentrationsschwäche

Therapiekonzepte in der Neurologie bei Kastl Therapie

  • Bobath für Kinder
  • Bobath für Erwachsene
  • Craniosacrale Therapie
  • Vojta für Kinder
  • Vojta für Erwachsene
  • Phonophorese
  • Fussreflexzonen Massage